Kindergarten

Ein herzliches Willkommen an interessierte Familien!

 

Kinderbetreuung hat in unserer Kirchengemeinde Tradition

Die pädagogische Arbeit blickt in unserer Kirchengemeinde auf eine lange und gute Tradition der Kinderbetreuung zurück. Seit mehr als 100 Jahren hat  die Katholische Kirche die Kinderbetreuung im Blick.  Wer Vredens Geschichte kennt, hat sicher gelesen, dass schon 1911 Pfarrer Deiters vom fürstlichen Rentmeister Räume in „der Burg“ zwecks Einrichtung einer „Kinderwahranstalt und einer Handarbeitsschule“ anmietete.  Sie existierte auch noch rund um 1920. Betreut wurden die Kinder, wie es früher in den meisten Fällen üblich war,  von Nonnen, in diesem Fall von den „Schwestern  unserer Lieben Frau“.  Inzwischen gehören 7 Kindertageseinrichtungen zur Kirchengemeinde. Ca. 500 Kinder betreuen wir in den Kindertageseinrichtungen. Die ca. 100 Mitarbeiter (von der Erzieherin bis zum Gärtner), die rund um die Kindertageseinrichtung für deren Funktionieren sorgen, arbeiten eng zusammen. Viele Berufsjahre und viel Berufswissen kommen hier zusammen. Die enge Kooperation macht es den Einrichtungen möglich, auf viele Ihrer Wünsche und Bedürfnisse einzugehen.

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

In der pädagogischen Arbeit verbinden die pädagogischen Kräfte bewährte Erfahrungen mit neuen Erkenntnissen aus Pädagogik und Gesellschaft miteinander und entwickeln Konzepte, die den heutigen Standards entsprechen. Beispielswiese ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf immer wichtiger geworden. Die Kindertageseinrichtungen kommen den Eltern mit erweiterten Öffnungszeiten entgegen  (meist zwischen 7:00 Uhr und 17:00 Uhr!) und betreuen Kinder unter 3 Jahren.

 

Das ist uns wichtig!

Die Erzieherinnen sehen sich als Anwalt Ihres Kindes. Um etwas zu wagen, neugierig zu sein, zu lernen und sich zu erproben, benötigen Kinder Ruhe, Geborgenheit und Sicherheit. Dies möchten wir den Kindern in einer guten Atmosphäre ermöglichen. Die Erzieherinnen sind Bezugsperson und streben an, Lern- und Experimentierpartnerinnen zu sein.

Sie geben Ihr Kind vielleicht zum ersten Mal in fremde Hände? Das ist ein Einschnitt in Ihrem Familienleben, der für Sie viele Fragen und Überlegungen aufwirft. Die Erzieherinnen in unseren Kindergärten haben dafür großes Verständnis. Sie haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Sorgen! Wir möchten, dass Ihr Kind sich in der Kindertageseinrichtung wohl fühlt und Freude daran hat, seine Lebenswelt neugierig zu erweitern und zu erobern.

 

Ein herzliches Willkommen auch an Menschen anderer Glaubensrichtungen

Ein Schwerpunkt in unseren Kindertageseinrichtungen ist die religiöse Erziehung. Als katholische Einrichtungen feiern wir ein lebendiges Kirchenjahr. Wir sehen es als große Chance an, dass die Kinder schon in diesen frühen Jahren mit Kindern verschiedener Nationalitäten und Glaubensrichtungen gemeinsam aufwachsen und lernen, sich mit Respekt und Achtung zu begegnen.

 

Herzliche Einladung:

Genießen Sie die Kindergartenzeit gemeinsam mit Ihrem Kind, nehmen Sie an Festen und Feiern teil, suchen Sie das Gespräch mit den Erzieherinnen und nutzen Sie die vielfältigen Angebote der Kindertageseinrichtung für ein gutes Miteinander zum Wohle Ihres Kindes!!

 

Wir alle freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit

 

Charlotte Unterberg

Kindergartenverbundleitung

 

Weitere Informationen zu unseren Kindertagesstätten erhalten Sie hier.