Orgelkonzert mit Ulrich Grimpe

Am Sonntag, dem 7. Juli spielt Ulrich Grimpe ein Konzert auf der Orgel in der Barockkirche Zwillbrock. Auf dem Programm stehen großartige Werke von Georg Böhm, Dietrich Buxtehude, Georg Friedrich Händel, Johann Gottfried Walther und Johann Sebastian Bach.

Ulrich Grimpe, geboren 1964 in Hannover, war nach seinem A-Examen und Künstlerischer Reifeprüfung im Fach Orgel von 1992 bis 2002 als Regionalkantor an der Stiftskirche in Warendorf/Freckenhorst tätig. Seit 2003 leitet er das Referat Kirchenmusik im Bischöflichen Generalvikariat Münster. Zugleich beaufsichtigt er als Orgelsachverständiger des Bistums Münster Orgelbauvorhaben in der Diözese. Als Leiter der Bischöflichen Kirchenmusikschule organisiert er darüber hinaus das kirchenmusikalische Ausbildungsangebot des Bistums Münster für nebenberufliche und hauptamtliche Kirchenmusiker. Grimpe wirkt mit bei Rundfunk- und Fernsehaufnahmen sowie CD-Produktionen und konzertiert regelmäßig insbesondere an Orgeln des Bistums Münster.

Ulrich Grimpe hat in seiner Funktion als Orgelsachverständiger auch die letzte Sanierung der Zwillbrocker Orgel begleitet. Er kennt daher die Vorzüge dieses Instrumentes sehr gut. Mit seinem abwechslungsreichen Programm, kann er die Vielseitigkeit und Klangschönheit dieser Orgel erneut unter Beweis stellen.

Freunde der Orgelmusik sollten sich dieses Konzert daher nicht entgehen lassen. Es beginnt um 16:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

(Weitere Informationen auf der Homepage der Barockkirche Zwillbrock: www.barockkirche-zwillbrock.de/aktuelles/)