Gottesdienste in unserer Pfarrei unter Coronabedingungen

Am Samstag, 2. April. ist die Coronaschutzverordnung für NRW ausgelaufen. Auf Grund der bundesgesetzlichen Lage können die Länder jetzt nur noch eingeschränkt Schutzmaßnahmen erlassen. Ausnahmen gelten höchstens nach der sog. Hotspot-Regel. Sie ermöglicht, dass die Länder weitergehende Maßnahmen ergreifen können, wenn zum Beispiel die medizinische Versorgungslage nicht mehr gewährleitet sein könnte oder gefährliche Virusmutationen auftreten.

Für die Pfarrei St. Georg haben dementsprechend Kirchenvorstand und Pfarreirat folgende Grundregeln vereinbart:

  • Reguläre Gottesdienste unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen (weder den ehemaligen 2G- noch den ehemaligen 3G-Regeln).
  • Die Maskenpflicht in Kirchen- und Gottesdiensträumen entfällt. Sie ist weder am Sitzplatz noch beim Hineingehen noch beim Verlassen des Kirchenraumes noch bei Bewegungen innerhalb des Gottesdienstes vorgeschrieben. Auch beim Gemeindegesang ist die Maske nicht mehr verpflichtend zu tragen. Es wird aber gleichwohl empfohlen, die Maske beim Singen zu tragen. Ebenso wird empfohlen die Maske zu tragen, wenn die Abstände zwischen Personen, die nicht einem Hausstand angehören, nicht eingehalten werden können. Eine generelle Verpflichtung zum Einhalten des Mindestabstandes besteht nicht mehr.
  • Chöre, Gesangsensembles und Kantoren singen ohne Maske und halten Abstände ein.
  • Weiterhin ist eine Desinfektion der Hände vor der Kommunionausteilung vorgesehen. Bei der Kommunionspendung muss keine Maske getragen werden.
  • Kollekten können ebenso in bekannter Weise durch Weitergabe des Korbes erfolgen.
  • Für den Friedensgruß wird wie bisher empfohlen, auf Körperkontakt zu verzichten.

Für die Pfarrbüros unserer Pfarrei gilt bis auf weiteres die Maskenpflicht, um einem Infektionsgeschehen und einer damit verbundenen Quarantäne unserer Sekretärinnen vorzubeugen.

Natürlich ist es in die Eigenverantwortung der Gottesdienstmitfeiernden oder der Besucher von Pfarrheimen oder sonstigen kirchlichen Gebäuden freigestellt, von der Maske Gebrauch zu machen oder nicht.

Während der Corona-Pandemie haben viele Haupt- und vor allem Ehrenamtliche für eine reibungslose Umsetzung der Corona-Schutzmaßnahmen gesorgt. Ihnen gilt an dieser Stelle großer Dank. 

Die Pfarrei bittet um Verständnis, das die neuen Grundregeln nicht überall ab sofort 1zu1 umsetzbar sind. 

 

Eine Gesamtaufstellung aller regelmäßigen Gottesdienste in der Pfarrei St. Georg finden sie hier.