Morgen wird um 14.30 Uhr auch unser ehemaliger Pastoralassistent Johannes Brockjann im Hohen Dom zu Münster seine Beauftragung zum Pastoralreferenten erhalten. Da wir Coronabedingt leider nicht dabei sein können, laden wir herzlich zur Mitfeiern über das Internet ein. An dieser Stelle danken wir Johannes Brockjann noch einmal für seinen leidenschaftlichen Einsatz in unserer Pfarrei und wünschen Ihm für die Zukunft Gottes reichen Segen. Hier findet Ihr den Link zur Liveübertragung. https://www.bistum-muenster.de/startseite_aktuelles/veranstaltung_detail/beauftragungsfeier_der_pastoralreferentinnen_und_pastoralreferenten/ Mehr Infos zu den beauftragenden Pastoralassistenten findet ihr hier: https://www.beauftragung2020.de/

#Engagementpreis #vote Stimmt mit ab! Helft uns! Rund 31 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich. In vielen Bereichen wie Sport, Freizeit und Geselligkeit, Kultur, Umwelt- und Naturschutz, Politik, Kirche, Hilfs- und Rettungswesen sowie auf sozialem Gebiet helfen junge und erwachsene Menschen freiwillig. Um diesen Einsatz ausreichend zu würdigen, gibt es den „Deutschen Engagement Preis“. Seit 2009 wird dieser jährlich an herausragend engagierte Menschen, Initiativen und Organisationen vergeben. Im laufenden Jahr sind 383 Personen und Organisationen für den Dachpreis nominiert. Zusätzlich haben alle Nominierten die Chance auf den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis. Unsere Gemeinde wurde nun für ihre Partnerschaftsarbeit mit der Pfarrei St. Ladislaus / Oradea in Rumänien nominiert. An der Abstimmung kann man bis zum 27. Oktober 2020 online teilnehmen. Unser Missionsausschuss hofft natürlich auf möglichst viel positive Resonanz bei der Abstimmung und ruft alle Freunde zur Teilnahme auf. Im Rahmen unserer Gemeindepartnerschaft engagieren sich viele Gemeindemitglieder für Partnerschaft und Freundschaft mit Menschen in Osteuropa auf Basis des gemeinsamen christlichen Glaubens und Menschenbildes. Sie wollen Vorurteile überwinden, fremde osteuropäische Kulturen kennenlernen (Sinti, Roma, ethnische und religiöse Spannungen nach dem Zerbrechen des Ostblocks) und Freundschaften schließen. Gleichzeitig möchten sie westliche Werte der Wohlstandsgesellschaft überprüfen – vor allem mit Blick auf die Werte der Menschen Osteuropas (z.B. Gastfreundschaft, Zeit miteinander). Das Engagement beinhaltet außerdem regelmäßige beiderseitige Besuche von Delegationen sowie finanzielle Unterstützung von Projekten in Oradea und Umgebung. Viele Menschen aus beiden Gemeinden engagieren sich bereits. Ihnen geht es um das gesellschaftliche und religiöse Miteinander in Europa, speziell in der Partnergemeinde in Rumänien, dabei speziell um den Austausch in religiösen Angelegenheiten und um die Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede der verschiedenen Kulturen. Hier könnt ihr abstimmen: https://www.deutscher-engagementpreis.de/wettbewerb/details/?tx_epawards_voting%5BawardWinner%5D=3248&tx_epawards_voting%5Baction%5D=show&tx_epawards_voting%5Bcontroller%5D=AwardWinner&cHash=320ef392d911f0804cd37f6a9e11409a