St. Felizitas

Ganz wichtig ist uns die Öffnung nach außen und damit die Zusammenarbeit mit Eltern und Familie. So bieten wir Ihnen Gesprächsnachmittage, Elterncafé, Elternsprechtage, Veranstaltungen für die ganze Familie und mehr. Darüber hinaus halten wir Kontakt zu anderen Institutionen, wie Beratungsstellen, Schulen, Jugendämtern, Ärzten, Frühförderstellen etc. Zu unserem Netzwerk gehören auch Vereine und Verbände, die wir bei Bedarf in den Bereichen Beratung und Therapie, Gesundheits- und Bewegungsförderung, Bildung und Freizeit kontaktieren.

 

Kinder entwickeln sich am schnellsten durch selbstbestimmtes Handeln. Wir bieten ihnen in unserer Einrichtung in allen Räumen und im Naturspielbereich eine interessante und herausfordernde Umgebung an. Alle Bereiche laden zum Spielen ein. Wir versuchen den Kindern Freiräume und Impulse zu geben und verstehen uns als Helfer, es selbst zu tun.
Unsere pädagogische Arbeit hat das Ziel, die Kinder zu größtmöglicher Selbstständigkeit und Eingenaktivität zu erziehen. Dabei richtet sich unsere Arbeit nach den individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen eines jeden Kindes. Jedes Kind ist uns gleichermaßen wichtig und macht so die Integration behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder möglich.

In unserer Tageseinrichtung vermitteln wir den Kindern auch den christlichen Glauben und seine Werte. In Wortgottesdiensten, beim Beten, beim Erzählen biblischer Geschichten unterstützen und ergänzen wir die christliche Erziehung in den Familien.


Überhaupt spielt das Elternhaus die wichtigste Rolle im Leben eines Kindes. Unsere Arbeit ist deshalb geprägt durch einen vertrauensvollen und regen Austausch mit den Eltern. Die Zusammenarbeit ist uns wichtig und stellt im Sinne der Kinder einen elementaren Bereich in unserer pädagogischen Erziehungsarbeit dar.